Bewertung 1

Christian Zimmermann am 1. Dezember 2015
Oktober 12, 2016

„Ein lesenswerter Regionalkrimi mit einem bis zum Ende offenen Spannungsbogen, der sich zwischen menschlichen Abgründen und aktuellen Themen des ländlichen Raumes (Windkraftanlagen auf landwirtschaftlichen Flächen, Anwendung der Pheromonfallen in den Weinbergen) bewegt. Die Aufarbeitung zeigt von großer Sachkenntnis des Autors, der auch viel Lokalkolorit aus seiner rheinhessischen Heimat mit einbringt. Ich bin gespannt auf sein folgendes Werk“